Archiv für den Monat: Mai 2015

53. Niederbipper Pfingstlauf, Niederbipp, 24.5.2015

53. Niederbipper Pfingstlauf, Niederbipp, 24.5.2015

Otto Gasche schickte uns folgende Fotos zum Pfingstlauf – vielen Dank.

Besten Dank an Kees für den Bericht und herzliche Gratulation allen Teilnehmenden!

Der diesjährige Pfingstlauf zeichnete sich aus durch optimales Laufwetter und eine sehr grosse Anzahl startenden Läufern. Dass der Pfingstlauf 2015 einen Teil der SMRUN Meisterschaft ausmacht, hatte zur Auswirkung, dass einen Teil der Kategorien zu 100% aus SMRUNners bestand. Von der LG Derendingen starteten die folgenden Läufer über 10,3 Kilometer (Jessica startete sogar zweimal – auch noch über 5 Kilometer!):

Walking Damen 5. Karin Kaiser 1:28.25
Walking Herren 12. Lothar Annaheim 1:28.26
Joggerinnen 5. Jessica Aeschbach 23.58
F20 6. Jessica Aeschbach 52.40
F40 24. Stefanie Schiffgen 59.20
F50 4. Vreny Gerber 48.11
F50 8. Bernadette Flück 50.18
F50 16. Christine Frey 55.34
M40 6. Daniel Lorenz 37.32
M40 16. Frank Moritz 41.09
M40 29. Daniel Siegenthaler 45.10
M50 42. Kees Stroo 50.44
M60 1. Robert Stuber 40.23
M60 43. Willy Berger 1:01.13

 

 

Sempacherseelauf Sursee, 23.05.2015

Sempacherseelauf Sursee, 23.05.2015

Bericht und Fotos von Jessica:

Sursee


 

Kat.: F20

Rang: 2.

Zeit: 22:45,6

KM: 5.1KM

Ich startete letztes Wocheende zum 3. Mal am Sempacherseelauf – dieses Jahr aber mit anderer Streckenführung. Die letzten 2x war die Strecke noch 7.1 KM, dieses Jahr war sie zum Glück 😉  2 KM kürzer. Leider war ich nicht so fit wie ich vor dem Start gehofft hatte, doch mit dem Resultat bin ich trotzdem mehr oder weniger zufrieden :-)

(Habe Bernadette und Peter am Lauf getroffen, sie liefen die Staffette um den See. 21.1KM, 1:44.50,5, 8. Rang)

 

 

 

Ultra-Bielersee, Biel, 16.05.2015

Ultra-Bielersee, Biel, 16.05.2015

Bericht von Jessica:

Kat. Staffel 50KM

Rang: 1.

Zeit 3:43,04

KM: 51km

Als Vorbereitung für den Paarlauf am Bieler 100er lief ich mit meinem Freund die 50KM-Staffel rund um den Bielersee mit Abstecher auf die St.Petersinsel. Die Strecke ist sehr schön und das Wetter war perfekt. Leider hatte es nicht gerade viele Läufer auf der Strecke, so musste man praktisch den ganzen Lauf alleine laufen. Nach dem Lauf durfte man noch ins Strandbad um sich abzukühlen bis die Rangverkündigung statt fand. 

 

 

 

27. Internationaler Sri Chinmoy 12+24-Stunden-Lauf, Basel, 9./10. Mai 2015

27. Sri Chinmoy 12+24-Stunden-Lauf, Basel, 9./10.05.2015

Steffi und Ricarda haben in Basel viele Runden gedreht und sensationelle Resultate erreicht: herzliche Gratulation an Steffi zum  1. Rang im 12h-Lauf und an Ricarda zum 2. Rang im 24h-Lauf! Super tolle Leistung!

Hier folgen ihre Berichte und die Fotos von Uli und Jens. Vielen Dank!

 

Für den Laufbericht von Steffi bitte hier klicken

Laufbericht von Ricarda:

Ihr Lieben alle, nah und fern, nach 201,883km in 24h geb ich’s zu: Ich bin sprachlos  😉 … und ich war gestern so platt und müde, dass mir dass Handy aus der Hand fiel, bevor ich ein Wort schreiben konnte… :-)
Sprachlos und überwältigt – voller Dankbarkeit und Freude über Eure Begeisterung, Eure vielen Likes, Gratulationen, lieben Worte und Mitfreude! DANKE, danke, für Euer Daumendrücken und Mitfiebern, dadurch war das Laufen ganz einfach…  😉 Aus tiefstem Herzen danke ich besonders Jens, der mir Runde für Runde jeden Wunsch von den Augen ablas, der zwischen Zürich und Basel mehrmals hin- und herfuhr, um mich optimal zu betreuen. Allein sein Anblick war für mich Motivation!  :-)
Eigentlich hatte ich für diesen Trainingslauf im Hinblick auf Badwater ja nur 100 Meilen geplant, aber was soll man denn machen bei einem 24h-Lauf, wenn das Trainingsziel nach 18,5h erfüllt ist?? Natürlich erst mal Pause, dann locker weiterlaufen, dann mal ein paar Runden gehen und quatschen, dann wieder Pause und da mir diese Gemütlichkeit viel besser gefiel, als mich zu quälen, verschwendete ich auch gar keinen Gedanken an die 200… doch irgendwie summierten sich weiter die km und der Zufall wollte es, dass ich plötzlich gemeinsam mit Daniel Schwitter am Gehen war. Dann trabten wir langsam gemeinsam weiter und plötzlich sagt Dani: „Wie viel km fehlen Dir eigentlich noch zu den 200 km??“ „Wenn meine Uhr stimmt, dann ca.12km“ Dani: „Jetzt ist noch 1:18h Zeit, dass schaffst Du doch locker…“ „Ich will aber gar keine 200 km schaffen und mich beeilen müssen, ich will rumschlurfen!“ Dani: „Quatsch, Du schaffst die 200 und ich helf Dir dabei! Wir laufen jetzt mal richtig los.“ Und Dani zieht das Tempo abrupt an…und ich MUSS mit!! Und plötzlich macht es richtig richtig Spass, Gas zu geben und es schaffen zu wollen! Jens gibt ab sofort den ganz exakten Kilometerstand und die Rundenzeiten durch und als wir noch 5 km bis zur 200-km-Marke haben, wissen wir: wir haben’s ‚im Sack’… :-)  Danke, lieber Dani, Du hattest Recht und heute ist es natürlich viiieeel schöner, ne 2 davor zu haben als irgend etwas mit 9…
Am meisten beeindruckt hat mich aber Denise Zimmermann, wie gleichmässig und stark sie Runde für Runde lief und ich freu mich unglaublich mit ihr über ihren neuen Schweizer Rekord von sagenhaften 221 km! Riesige Gratulation und Verbeugung, liebe Denise-Ultraqueen!! War Freude und Genuss, über 5h mit Dir Seite an Seite zu sein… :-) Eigentlich hatte ich für diesen Trainingslauf im Hinblick auf Badwater ja nur 100 Meilen geplant, aber was soll man denn machen bei einem 24h-Lauf, wenn das Trainingsziel nach 18,5h erfüllt ist?? Natürlich erst mal Pause, dann locker weiterlaufen, dann mal ein paar Runden gehen und quatschen, dann wieder Pause und da mir diese Gemütlichkeit viel besser gefiel, als mich zu quälen, verschwendete ich auch gar keinen Gedanken an die 200… doch irgendwie summierten sich weiter die km und der Zufall wollte es, dass ich plötzlich gemeinsam mit Daniel Schwitter am Gehen war. Dann trabten wir langsam gemeinsam weiter und plötzlich sagt Dani: „Wie viel km fehlen Dir eigentlich noch zu den 200 km??“ „Wenn meine Uhr stimmt, dann ca.12km“ Dani: „Jetzt ist noch 1:18h Zeit, dass schaffst Du doch locker…“ „Ich will aber gar keine 200 km schaffen und mich beeilen müssen, ich will rumschlurfen!“ Dani: „Quatsch, Du schaffst die 200 und ich helf Dir dabei! Wir laufen jetzt mal richtig los.“ Und Dani zieht das Tempo abrupt an…und ich MUSS mit!! Und plötzlich macht es richtig richtig Spass, Gas zu geben und es schaffen zu wollen! Jens gibt ab sofort den ganz exakten Kilometerstand und die Rundenzeiten durch und als wir noch 5 km bis zur 200-km-Marke haben, wissen wir: wir haben’s ‚im Sack’… :-)  Danke, lieber Dani, Du hattest Recht und heute ist es natürlich viiieeel schöner, ne 2 davor zu haben als irgend etwas mit 9…
Am meisten beeindruckt hat mich aber Denise Zimmermann, wie gleichmässig und stark sie Runde für Runde lief und ich freu mich unglaublich mit ihr über ihren neuen Schweizer Rekord von sagenhaften 221 km! Riesige Gratulation und Verbeugung, liebe Denise-Ultraqueen!! War Freude und Genuss, über 5h mit Dir Seite an Seite zu sein… :-)

12 Stunden    1. Frauen Overall, 1. Damen Hauptklasse    Steffi Schiffgen          99.450 km

24 Stunden    2. Frauen Overall, 1. Seniorinnen I                  Ricarda Bethke        201.883 km

 

34. Grand Prix von Bern, 9. Mai 2015

34. Grand Prix von Bern, 09. Mai 2015

Vielen Dank an Isabella für den Bericht zum GP Bern:

 

„Unglaubliche 28‘288 Läuferinnen und Läufer haben die Ziellinie vom 34. Grand-Prix von Bern überquert. Von unserem Laufverein waren 17 Mitglieder am Start und alle waren froh, dass es nicht so heiss war wie in anderen Jahren. Auf den 10 Meilen konnten wir die gesamten Highlights des GP’s geniessen: Von der musikalische Unterhaltung über die riesige Zuschauermenge und natürlich speziell der für uns angereiste Damen-Fan-Club mit Rassel, waren einzigartig. Vielen Dank für das Durchhaltevermögen!
Beim Pizza- und Pastaessen im Restaurant Bella Vita konnten wir noch ausführlich über die verlorenen Sekunden und Minuten diskutieren. Einige waren sich schon reuig, dass sie nicht vom Start weg, ein schnelleres Tempo angeschlagen hatten.

Aber wir sind ja nächstes Jahr wieder dabei!

 Herzliche Gratulation allen Finishern.

Isabella“

Rangliste bitte hier klicken

 

31. Buchsilauf, 2. Mai 2015

31. Buchsilauf am 2. Mai 2015

Besten Dank an Daniel Lorenz für den Bericht zum Buchsilauf :

„Die Ergebnisse beim Buchsilauf bestätigten die hervorragende Form der LGD-Läuferinnen und Läufer. 5 Podestplätze bei 12 Starts – das kann sich doch sehen lassen! Herzliche Gratulation!“

Rangliste:

http://my3.raceresult.com/35909/results?lang=de#2_EC0995

Ergebnisse:

Volksläuferinnen Jessica Aeschbach, 26:03,2
Damen 1 7. Jessica Aeschbach, 55:19,9
Damen 3 22. Stefanie Schiffgen, 59:05,0
Damen 4 1. Ricarda Bethke, 46:01,2
Damen 4 3. Vreny Gerber, 48:30,1
Damen 4 11. Christine Frey, 57:33,3
Herren 3 3. Daniel Lorenz, 37:56,7
Herren 3 6. Patrick Marty, 40:22,1
Herren 3 11. Jens Vieler, 41:08,5
Herren 3 24. Siegenthaler Daniel, 45:40,6
Herren 4 22. Kees Stroo, 52:02,9
Herren 5 1. Robert Stuber, 41:44,2