3. Trainingsabend Sommerprogramm 2017

3. Trainingsabend vom Sommerprogramm 2017 auf dem Balmberg

Wie befürchtet, hat es am Mittwochabend, exakt um 18.00 h, auf dem Balmberg stark geregnet. Einige haben sich persönlich davon überzeugt, sind aber dann vom OZ aus zum Lauftraining gestartet. Die Asylbewerber hatten bei Christine am Nachmittag gekocht und zum 2. Teil eingeladen.

Bericht 39. GV LGD Derendingen

Bericht in der Zeitung:

http://www.solothurnerzeitung.ch/gemeinde/derendingen-4552  (nach unten

scrollen)

 

Läufergruppe Derendingen

 

Derendinger Abendlauf in neuem Gewand

 

Zur 39. GV der Läufergruppe Derendingen (LGD) begrüsste Präsident Daniel Lorenz die zahlreich erschienenen Mitglieder im Restaurant Sporting. Im vergangenen Jahr musste sich die LGD verschiedenen Herausforderungen stellen. Eine davon war, für den Derendinger Abendlauf einen neuen Austragungsort zu finden, da sowohl bei den bisherigen Lokalitäten, wie auch auf der Laufstrecke entlang der Emme Bauarbeiten anstehen. In seinem Bericht sinnierte Daniel Lorenz deshalb über Herausforderungen und die Bezeichnung Läufergruppe. Die beiden Wörter Läufer und Gruppe seien untrennbar miteinander verbunden, was zum Ausdruck bringe, dass bei neuen Herausforderungen der Zusammenhalt gestärkt werde, wenn alle Mitglieder gemeinsam an einem Strick ziehen.

 

Der technische Leiter Michael Lingua blickte auf sein erstes Amtsjahr und die  zahlreich absolvierten Wettkämpfe zurück. Bei der Ingold Rönners Team Trophy erreichten sowohl das Damen- wie das Herrenteam den 4. Platz. Das Laufangebot wird auch im neuen Jahr mit einem Power- und einem Circuittraining ergänzt. Zum Schluss wünschte der technische Leiter weiterhin viel Spass am Laufen und riet, die Uhren im Training auch mal zu vergessen und einfach den Spass am Laufen zu geniessen.

 

Kassierin Isabella Howald konnte ein erfreuliches Ergebnis präsentieren. Nach 2 Austritten und 2 Eintritten zählt die LGD weiterhin 60 Mitglieder. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Christine Frey, Daniel Sarvari und in absentia Thomas Schlup  geehrt. Im Vorstand kam zu zwei Demissionen. Als Nachfolger für die scheidende Vizepräsidentin Manuela Mani wurde Michael Steffen und als neue Protokollführerin Brigitte Querciagrossa einstimmig und mit Applaus gewählt. Als neuer OK-Präsident des Abendlaufs nimmt zudem Walter Howald für Christine Frey Einsitz im Vorstand.

 

Der Vorstand setzt sich neu wie folgt zusammen: Daniel Lorenz (Präsident), Michael Steffen (Vizepräsident), Michael Lingua (techn. Leiter), Isabella Howald (Kassierin), Brigitte Querciagrossa (Aktuarin), Andrea Racine (Beisitzerin) und Walter Howald (Beisitzer).

 

Resultate Vereinsmeisterschaft 2016: Damen: 1. Vreni Gerber, 2. Bernadette Flück, 3. Isabella Howald, 4. Daniela Pasquariello, 5. Steffi Schiffgen. Herren: 1. Walter Howald, 2. Christian Ackeret, 3. Daniel Ingold, 4. Patrick Marty, 5. Frank Moritz.

 

Im Fokus des neuen Vereinsjahres steht die Durchführung des Derendinger Abendlaufs am 21. Juni 2017. Die 36. Austragung steht ganz im Zeichen von Neuerungen. So wird nebst dem neuen Standort beim Oberstufen-Schulzentrum Derendingen-Luterbach auch der Durchführungstag von Freitag- auf Mittwochabend verlegt und eine neue, flache Strecke von 10 bzw. 5 km im Gebiet Golfplatz Wylihof-Aareweg-Affolterwald angeboten. Interessierte werden am Schnupperlauf vom Mittwoch, 7. Juni 2017, Gelegenheit haben, die neue Strecke kennenzulernen. Ein gemeinsames Training wird ebenfalls am Mittwoch, 10. Mai 2017, im Rahmen von „Schweiz bewegt“ angeboten. Schnuppertrainings sind aber auch im wöchentlichen Mittwochtraining in der Läufer- oder Walkinggruppe jederzeit möglich und neue Läuferinnen/Läufer und Walkerinnen/Walker sind herzlich willkommen. Gestartet wird jeweils um 18.30 Uhr beim Oberstufenschulzentrum Derendingen-Luterbach. Weitere Informationen zur Läufergruppe und zum Abendlauf auf www.lgd.ch.

 

 

Esther Neuenschwander

02.02.2017

 

 

 

 

Vollmondwanderung 2017

 

Vollmondwanderung 2017
Eine grosse Schar LGD’ler und Gäste haben sich beim Pflegeheim in Wiedlisbach getroffen, um auf die jährliche Vollmondwanderung zu gehen. Die Vorfreude auf das Fondue war gross. Mit der Begrüssung habe ich auch das wohlbehütete Geheimnis, wo es hingeht, verkündet. Dieses Jahr war es das Restaurant Bären in Oberbipp. Die Wanderung anfänglich mit leichter Steigung führte uns zum gefürchteten Abstieg, damit wir den „Fluss“ überqueren konnten. Von da an hatten wir schöne Sicht auf die Alpen, den Sternenhimmel und überhaupt war es ein wunderbarer, stimmungsvoller Abend. Der Mond hat sich ebenfalls von seiner besten Seite gezeigt. Unterhalb vom Schloss Oberbipp gab es aus dem Tornister von Heinz die erste Stärkung. Nach gut einer Stunde sind wir in Oberbipp angekommen. Die Kirche hat uns gerade mit dem Halbachtuhr Schlag empfangen. Kurz vor her haben Manuela und ich ein rufendes Reh aus dem Wald gehört, was sehr mystisch war. Als wir in das Läubli vom Restaurant Bären eingetreten sind, ist mir ein Stein vom Herzen gefallen, die Tische waren aufgedeckt, das Chemineefeuer loderte und alle meine Befürchtungen, dass einiges nicht klappen würde, haben sich in Luft aufgelöst. Nach dem die Schwierigkeit mit der Bierzapfanlage beseitigt war, stand uns ein gemütlicher Abend bevor. Tee, Bier, Wein und das feine Käsefondue, wie auch gute Gespräche haben dazu beigetragen. Walter hat die erste Gruppe auf dem Rückweg begleitet, damit sich niemand verläuft. Einige Nachtschwärmer haben um 24.00 Uhr für Heinz Frei „Happy Birthday“ gesungen und auf seinen Geburtstag angestossen. Auch dieses Grüppchen kam gut, wenn auch etwas schwankend, nach Hause.
Isabella

LGD Song 2016

LGD Song 2016

Sunne , Räge , Donnerschlag, jup-phei-di, jup-phei-da.
D‘ LGD die isch parat, jup-phei-di, hei da.
Ob mit Stäcke oder ohni, aui wei am Schluss d‘ Belohnig.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.
Seckle düe mir immer z‘ schnäu, jup-phei-di, jup-phei-da.
Und chöme drum de fasch nüm hei, jup-phei-di, hei da.
Und si mär ändlech doch acho, muesch no i die gäubi Duschi go.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.
Aui Johr isch es so wit, jup-phei-di, jup-phei-da.
Der Obelouf dä isch ä hit, jup-phei-di, hei da.
Jede het es bizeli Schnuf, isch derbi öb chli oder gross.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.

Zum Fondueässe uf em Bärg, jup-phei-di, jup-phei-da.
Flügt em Mäxu d‘ Sole wägg, jup-phei-di, hei da.
Wäg em Bier isch är in Eili, der Heinzu flickt drum mit em Seili.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.
Siebzäh gits e neue Louf, jup-phei-di, jup-phei-da.
Strecki die isch scho parat, jup-phei-di, hei da.
Dr Fritig isch jetzt gstriche, mir dües jetzt üf Mittwoch richte.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.
Jede Mittwoch isch so wit, jup-phei-di, jup-phei-da.
Aui näh sich so viel Zyt, jup-phei-di, hei da.
Hert trainiere dö si do, um e mou ufs Träppli z‘ cho.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.

Öb bi Sunne oder Räge, jup-phei-di, jup-phei-da.
Weis der Leiter nöi Wäge, jup-phei-di, hei da.
Doch das Beschti chunt am Schluss, das isch s‘ Bier wo mir näh mit Gnuss.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.

S‘ Vreni das läuft super toll, jup-phei-di, jup-phei-da.
Und het nie die Hose voll, jup-phei-di, hei da.
S‘ Vreni het die Hor so schön, s’isch gar lieblich anzusehn.
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch immer da,
Jup-phei-di und jup-phei da, d‘ LGD isch da.

Der Wale isch e schnäue Burscht, jup-phei-di, jup-phei-da.
Der Mäxu het derfür meh Durscht, jup-phei-di, hei da.
Träneire düe si beidi sträng, ir Beiz wird’s haut de mängisch läng.
Jup-phei-di und jup-phei da, Bier isch gnue für beidi da,
Jup-phei-di und jup-phei da, zum Sufe isch gnue da.